Fahrt zur Ausstellung: Frau am Kreuz. Von der mittelalterlichen Heiligen zur Pop-Ikone, Frauenmuseum Hittisau

Zusätzliches Angebot am Montag, 19.8., nachmittags zum Frauenmuseum Hittisau

Michaela Moser

500 Jahre wurde die Frau am Kreuz als Heilige und Heilerin verehrt, Darstellungen – meist in langem Gewand, mit Krone und mit Bart finden sich im gesamten Alpenraum und darüber hinaus.

Nun erlebt sie in bildender Kunst, Pop-Kultur und Politik eine Renaissance.
Die Ausstellung im Frauenmuseum Hittisau rollt Geschichte der Kultfigur der Frau am Kreuz auf, geht ihrer Bedeutung für die Menschen früherer Zeiten nach, befragt aber auch ihre heutige Rolle als mögliche Leitfigur eines geschlechterinklusiven Menschenbildes.

Das Frauenmuseum ist eine gute Stunde von St. Arbogast entfernt, für Montag nachmittag ist für alle, die noch bleiben wollen und können, ein gemeinsamer Besuch mit Spezialführung (das Museum wird exlusiv für uns geöffnet) möglich.

Weitere Infos: https://www.frauenmuseum.at

Zeitplan für den gemeinsamen Besuch
14.30 Abreise von St. Arbogast
15.40 Spezialführung im Frauenmuseum
17.15 Rückreise nach St. Arbogast – oder Weiterreise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s